Statistik single haushalte deutschland. Alleinstehender – Wikipedia

Zahlen und Statistik - Stadt Köln

Das Statistische Bundesamt geht zwar davon aus, dass die Gesamtzahl der Haushalte steigen wird: von 41,4 Millionen auf 42,6 Millionen — ein Plus von drei Prozent.

statistik single haushalte deutschland silvester für singles in hamburg

Die Anzahl der Menschen, die in Privathaushalten leben, könnte jedoch Destatis-Berechnungen zufolge um ein Prozent von 82,5 Millionen auf 81,7 Millionen Menschen sinken. Der Hintergrund: Menschen, die in Gemeinschaftsunterkünften leben, zählen nicht zur Bevölkerung in Privathaushalten.

kurzurlaub single deutschland single ladies lieder

Zudem gehen die Statistiker davon aus, dass in den Haushalten mit mehr als zwei Personen in 20 Jahren tendenziell weniger Menschen leben als heute.

Der Grund: die Verschiebungen in der Altersstruktur.

is tanner fox dating taylor whatsapp bekanntschaft

Frappierend: Die Zahl der Haushalte mit vier oder mehr Personen könnte bis auf 4,8 Millionen sinken, das wären dann nur noch 11,2 Prozent aller Haushalte. Micro Living und Co-Living kommen gerade erst in Deutschland an Die prognostizierte Entwicklung folgt einem Trend: Zwischen den Jahren und ist die durchschnittliche Anzahl von Menschen in einem Haushalt von 2,3 auf 2,0 gesunken.

singles gersthofen partnersuche lange menschen

Andere Länder sind da weiter. Welche Trends das Wohnen von morgen bestimmen, interessiert sicherlich statistik single haushalte deutschland nur Stadtbewohner.

statistik single haushalte deutschland

Mehr zum Thema