Di­ät­en Und Fas­ten

Wie kann ich schnell und effektiv abnehmen – am besten ohne Sport? So geht gesundes Abnehmen ohne strikten Ernährungsplan, aufwendige Rezepte oder Appetitzügler. Die Ernährungsexpertin Elisabeth Lange zeigt Ihnen, wie Sie mit Intervallfasten und einer zirkadianen Ernährung Ihre persönlichen Ziele erreichen.

Technisch notwendige Cookies tragen dazu bei, grundlegende Funktionalitäten dieser Website zu gewährleisten. Um einen neuen Kommentar zu erstellen, melden Sie sich bitte an. Eine Lieferung ist nur innerhalb Deutschlands möglich. Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr. Die Atkins-Diät empfiehlt, Vitamine und Mineralstoffe mit Nahrungsergänzungsmitteln zu supplementierten um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Eine Abnahme von 0,5 bis 1 kg in der Woche sind zu vertreten. Egal ob sie zehn Kilo abnehmen wollen oder sich in ihrem Körper nur etwas wohler fühlen möchten – in unseren Clips werden Ihnen die verschiedensten Diäten vorgestellt. In unseren Videos erfahren Sie, wieso Kate Middleton trotz drei Kindern so einen Körper hat und auch, wie berühmte Hollywood-Stars ihre Kilos verloren haben. Während sicherlich einige Hollywood-Größen auf Photoshop setzen, teilen andere Stars ihre Tipps und Tricks zum Abnehmen mit der Öffentlichkeit. Bei uns bekommen Sie einen Überblick über die vielen Methoden und lernen in den Clips und Artikel mehr über die einzelnen Diät-Arten. Oder sollte man das Abnehmen eher ambitioniert und dafür langsam angehen?

Auch der Verzicht auf Alkohol in vielen Stoffwechseldiäten sei natürlich positiv zu bewerten. Eiweiß ist eine gute Energiequelle und sättigt naturgemäß gut. Für Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion ist die Atkins-Diät aufgrund des hohen Eiweißanteils nicht geeignet. Aber auch Leberkranken, Alkoholikern, Schwangeren, Stillenden und Kindern wird von dieser Ernährungsform abgeraten.

Der täglich hohe Verzehr tierischer Lebensmittel ist kritisch anzumerken, ebenso wie völliger Verzicht auf Getreideprodukte, Hülsenfrüchte und Milchprodukte. Positiv ist dagegen der Verzicht auf Zucker, Softdrinks, ungünstige Fette, Fastfood und hoch verarbeitete Lebensmittel. Die Theorie der Steinzeiternährung, die dieser Diät zugrunde liegt, besagt, dass sich der menschliche Organismus an das Nahrungsumfeld genetisch angepasst hat.

Außerdem bieten sich diverse Lebensmittel an, die für einen leichten Anstieg der Körpertemperatur sorgen und somit den Fettabbau anregen. Immerhin braucht der Organismus Energie, um die Temperatur wieder herabzusenken. Ingwer, Chili oder Zimt liefern beispielsweise diesen Effekt. Trinken unterstützt ebenfalls den Abbau von unerwünschtem Körperfett. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr hilft dabei, den Fettstoffwechsel auf Trab zu halten.

Scroll to Top